Was hat 2021 mit uns gemacht?

Was hat 2021 mit uns gemacht?

Corona und kein Ende…

… oder eher der Anfang zu etwas Neuem? Wie immer kommt es auf die Perspektive an!

Alle Entwicklungen rund um das Infektionsgeschehen durch Corona scheinen kein Ende zu nehmen – doch die Auswirkungen all dessen haben vielfach zu einem Ende der Wohlstandsgemütlichkeit geführt. Und stellen somit einen vielfältigen neuen Anfang dar, zumindest eröffnen sie das Potential dazu.

Evolution pur! Das Virus entwickelt sich ständig weiter – und bedingt durch die notwendigen Anpassungen schafft es plötzlich auch unsere Gesellschaft sowie Wirtschaft überraschend schnell sich den neuen Anforderungen anzupassen oder ganz neue spannende Wege zu gehen. Hiermit sind nicht nur die (wichtigen) Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit gemeint, sondern ein allgemeiner Trend neu zu denken und Chancen zu sehen.

Das reicht vom Impfen selbst (unglaublich wie agil BIONTECH agiert hat), über die Flexibilität vieler in der Veranstaltungsbranche – die zur Arbeitslosigkeit gezwungen waren und sich zum Beispiel im Bereich der Testcentren binnen Tagen erfolgreich unternehmerisch engagiert haben – bis zu Engagements des Einzelhandels sich sowohl digital als auch analog neu zu definieren. Die Beispiele sind zahllos, wenn man erst einmal anfängt zu recherchieren. Und alle verdienen größten Respekt für die Offenheit und ihr individuelles Denken in Möglichkeiten.

Wann hatten wir in den letzten 20 Jahren einen Innovationsschub, wie in den vergangenen knapp 2 Jahren? Und wie lange hätten wir unter normalen Umständen für diese Entwicklung gebraucht?

Dies soll kein Loblied auf Covid-19 werden und darf es auch nicht sein, denn viel zu groß sind die Opfer. Vor allem gesundheitlich. Auf körperlicher, seelischer als auch wirtschaftlicher Ebene. Auch hier – Evolution wie sie im Buche steht.

Bei aller emotionaler Betroffenheit ist die Entwicklung rational jedoch ungemein spannend!

Was für die Allgemeinheit gilt, gilt natürlich genau so auch für uns bei CX. Für uns als Menschen, Unternehmen und Unternehmer. An erster Stelle: voller Stolz und Glück können wir sagen, alle sind geimpft und alle sind gesund. Ein paar von uns hat das Virus erwischt, aber der Verlauf war mild und wir hoffen sehr, dass es so bleibt.

Mit noch mehr Stolz können wir auch auf die Entwicklung des Unternehmens in diesem Jahr zurückschauen. Das hat dann weniger mit Glück zu tun als vielmehr mit Engagement!

Gestartet sind wir aufgrund von Budgetkürzungen durch Kunden mit 60% Umsatzeinbruch. Die unsichere wirtschaftliche Situation und das Verbot von Veranstaltungen, die Teil unseres Leistungsspektrums sind, waren ursächlich dafür. Beendet haben wir das Jahr standortübergreifend mit einem sehr guten wirtschaftlichen Ergebnis, das allein aufgrund des Engagements und der Flexibilität unseres Teams erreicht werden konnte!

Was ist auf dem Weg passiert? Wir wurden gezwungen neu zu denken und Entscheidungen zu treffen! Wir haben uns dadurch schneller in strategischen Fragen für die Langfristplanung geeinigt, die bereits diskutiert aber noch nicht entschieden waren. Parallel haben wir spontan operative Entscheidungen getroffen, die uns kurzfristig wirtschaftlich geholfen haben.

In der Langfristperspektive haben wir uns schon zuvor mit der eigenen Positionierung beschäftigt. Letztendlich hat uns Corona „geholfen“ eine konsequente Entscheidung zu fällen. Denn wir haben uns entschieden die strategische Markenberatung, die sich über Jahre zu unserer stärksten Kompetenz entwickelt hat, zum Nukleus für alles zu machen. Die Strategieberatung fußt auf Kompetenz. Deshalb hat sich mit der Entscheidung für diesen Weg folgerichtig die Möglichkeit und Notwendigkeit eröffnet, diese Kompetenz auszubauen und zu investieren. Hieraus hat sich eine Neuorientierung des Standortes Köln, unter der Führung des Geschäftsführenden Gesellschafters Hartmut Müller-Gerbes, ergeben. Hartmut hat unsere Kompetenzen um die Themen PR und Newsroom erweitert.

Neben den Standorten Rheine, Koblenz und Köln haben wir gemeinsam mit der Geschäftsführenden Gesellschafterin Melanie Lammers in Hamburg einen vierten Standort eröffnet und die Kompetenz um die Themen Digitalisierung und New Work ausgebaut.

Die Bündelung aller Kompetenzen führte folgerichtig zur Positionierung als „CONCEPT X Unternehmensberater:innen für Markenkommunikation“ in den Kompetenzfeldern: Markt, Marke, Haltung, Kommunikation, Organisation. Ein einzigartiges Kompetenzspektrum, das erstmalig auch die strategische Kommunikationsberatung in die effiziente Organisationsstruktur des Kunden verlängert.

Auf operativer Ebene konnten wir nicht nur viele Awards für unsere kommunikative Arbeit entgegennehmen, sondern auch durch die Engagements der Teams an allen Standorten neue Kunden gewinnen. CX in Koblenz hat die Beratung im Kontext der Nachhaltigkeit und des Destinationsmarketing ausgebaut. Und durch Ideen der Kolleg:innen der Eventabteilung wurden binnen weniger Tage 2 Corona Testcentren initiiert und ein Openair-Festival auf die Beine gestellt, das über 3 Monate ein beeindruckend breites Kulturprogramm für die Bevölkerung ermöglicht hat.

Ein Highlight war auch unser nachgeholtes Jubiläum „25 Jahre CX“, das wir in Hamburg mit dem gesamten Team haben ausgiebig feiern können.

Ich bin mir als Unternehmer sicher, all das – und noch viele weitere Engagements – wären ohne Corona nicht bzw. nicht so schnell möglich gewesen! All diese Erfahrungen haben viel Kraft gekostet, bei allen im CX-Team – aber andererseits auch unglaublich viel Motivation für die Zukunft ermöglicht.

Wie gesagt, es kommt immer auf die Perspektive an. Deshalb freuen wir uns als CX auf die Zukunft und die neuen Herausforderungen, denn Sie helfen uns neue Wege zu gehen und somit ständig weiterzuentwickeln. Auch 2022 bleibt spannend, bleibt ihr gesund und macht das Beste draus!

Zum Abschluss: Danke an alle die CX zu dem machen, was es ist und zukünftig werden wird!

Ulf Gassner, 29.12.2021

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Ulf Gassner CONCEPT X

Ulf Gassner

Marke & Haltung
Das Ganze sehen – und das Wesentliche erkennen.“
Dinge auf den Punkt zu bringen ist der Maßstab meines Handelns. Da es sehr schwer ist, sich aus interner Sicht nicht im Detail zu verlieren und vom Status Quo zu lösen, ist das Sparring auf Führungsebene so kraftvoll.
Dorthin zu gehen, wo es schmerzt, um dadurch die spannenden Möglichkeiten für sich und das Unternehmen zu sehen. Basis ist das Erkennen des Potentials der Marke – und auf welcher Haltung die Markenpositionierung beruht. Eine Haltung, die auch dann Bestand hat, wenn man sie beweisen muss!
Denn erst das gemeinsame Verständnis für Marke und Haltung ermöglicht dem Unternehmen einen Entrepreneur-Spirit. Dieser eröffnet neue Möglichkeiten, da das Team sich identifizieren und dahinter stellen kann. Nur dadurch gelingt der perspektivische Unternehmenserfolg.
Das motiviert mich. Sowohl als Gründer von CONCEPT X, als auch Initiator der internationalen Agenturgruppe 27NAMES (21 Ländern, 800 Experten) – und als Sparring für den Erfolg unserer Kunden.
Mehr erfahren

Kontakt

Rheine
Hörstkamp 7
48431 Rheine
+49 (0)5971 16132-0
rheine@conceptx.de
Koblenz
Löhrstraße 87 a
56068 Koblenz
+49 (0)261 973 299-0
koblenz@conceptx.de
Köln
Gemarkenstraße 12
51069 Köln
+49 (0)172 241 8683
koeln@conceptx.de
Hamburg
Zesenstrasse 22