Neu
Die Poesie der Employee Experience

Lesedauer: 4 min

Bindung von Leistungsträgern in Zeiten des Fachkräftemangels

In der heutigen Arbeitswelt identifiziert sich nur etwa ein Viertel der Mitarbeiter*innen wirklich mit dem Unternehmen, in dem sie tätig sind. Verschiedene Faktoren verstärken diesen Trend, darunter der allgegenwärtige „War for Talents“, die Globalisierung, die Digitalisierung und die generationsspezifischen Anforderungen der Arbeitnehmer*innen. Die eingangs genannte alarmierende Prozentzahl von unter 20 gewinnt besonders angesichts des wachsenden Mangels an Fach- und Führungskräften an unternehmerischer Brisanz. Neben dem Auffinden von passenden Neu-Talenten für Ihr Unternehmen ist es entscheidend, die Bindung von Leistungsträger*innen in Ihrem Unternehmen zu stärken und den Abgang hochqualifizierter Mitarbeiter*innen zu verhindern. Eine effektive Möglichkeit, dies zu erreichen besteht darin, die Identifizierungskraft Ihrer Mitarbeiter*innen mit Ihrer Arbeitgebermarke zu stärken. Hier kommt die Employee Experience ins Spiel.

Die vier Elemente der Employee Experience

Die Employee Experience lässt sich als die Summe aller Erfahrungen eines (potenziellen) Mitarbeitenden mit dem Arbeitgeber zusammenfassen. Eine gezielte und auf die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter*innen abgestimmte Employee Experience fördert deren Identifikation, Motivation und Produktivität, was wiederum die Fluktuation von Leistungsträger*innen verringert. Dabei wird die erfolgreiche Employee Experience hauptsächlich durch vier Elemente beeinflusst:

  1. Gelebte Unternehmenswerte: Dies bezieht sich auf die tatsächliche Umsetzung der von einem Unternehmen festgelegten Werte im täglichen Arbeitsleben. Wenn Mitarbeiter*innen die Unternehmenswerte verstehen und in ihrer Arbeit sehen können, wie diese Werte praktiziert werden, fühlen sie sich stärker mit dem eigenen Unternehmen verbunden. Gelebte Werte können das Vertrauen der Mitarbeiter*innen stärken und ein Gefühl der Zugehörigkeit schaffen.
  2. Inspirierender Purpose: Ein klar definierter Unternehmenszweck oder eine Mission, die über reine Gewinnziele hinausgeht, kann Mitarbeiter*innen motivieren und bei ihnen ein Gefühl von Bedeutung erzeugen. Wenn Mitarbeiter*innen verstehen, wie ihre Arbeit einen positiven Einfluss auf die Welt oder die Gesellschaft haben kann, sind sie insgesamt engagierter und zufriedener.
  3. Motivierende Unternehmenskultur: Die Unternehmenskultur umfasst die gemeinsamen Werte, Normen, Verhaltensweisen und Traditionen innerhalb eines Unternehmens. Eine positive Unternehmenskultur, die Teamwork, Zusammenarbeit, Anerkennung und eine angemessene Work-Life-Balance fördert, kann ebenfalls die Zufriedenheit und das Engagement der Mitarbeiter*innen steigern. Eine Kultur, die das Wachstum und die Entwicklung der Mitarbeiter*innen unterstützt, kann dazu beitragen, talentierte Mitarbeiter*innen zu gewinnen und zu halten.
  4. Nachvollziehbare Führungsstrategie und Informationskultur: Die Art und Weise, wie Führungskräfte das Unternehmen leiten sowie deren Kommunikationsverhalten, spielen eine entscheidende Rolle in der Employee Experience. Eine transparente und offene Kommunikation von Führungskräften kann das Vertrauen stärken und Unsicherheiten reduzieren. Ebenso ist es wichtig, dass Führungskräfte die Vision und den Zweck des Unternehmens vermitteln und die Mitarbeiter*innen in Richtung dieser Ziele führen.

Wie Du in den Wald rufst, so schallt es heraus.

Die Employee Experience ist nicht nur von Bedeutung für die interne Kommunikation, sondern auch ein strategischer Baustein für die externe Positionierung Ihres Unternehmens als attraktiver Arbeitgeber. Eine erfolgreiche Employee Experience optimiert nicht nur den Arbeitsalltag Ihrer Mitarbeiter*innen, sondern schafft auch eine einladende und wertschätzende Arbeitsatmosphäre. Und diese tatsächlichen Erfahrungen der Mitarbeiter*innen spiegelt die nach außen kommunizierte Botschaft wider. Damit wird die Employee Experience zu einem zentralen Baustein für Ihre glaubwürdige, authentische und attraktiv Employer Brand.

Auf den Punkt gebracht: Eine positive Employee Experience ist unverzichtbar, um eine starke und authentische Employer Brand aufzubauen und als Wettbewerbsvorteil zu nutzen.

CX-Vorgehen – Wir beraten Sie ganzheitlich

Denken Sie daran: „No one size fits all.“ In der Arbeitgeberwelt gibt es keine universelle Lösung. Die Arbeit an der Employer Experience erfordert sorgfältige Detailarbeit – denn jedes Unternehmen ist einzigartig. Deshalb erarbeiten wir individuelle Ansätze, die zu Ihrer Unternehmenskultur und den Bedürfnissen Ihrer Mitarbeiter*innen passen.

Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir ein konsistentes und authentisches Narrativ, das Ihre Alleinstellungsmerkmale als Arbeitgeber erlebbar macht. Dies verleiht Ihrer Employee Experience Flügel, fördert das Teamgefühl und verbessert die Interne und externe Kommunikation.

Wir freuen uns schon auf das gemeinsame Projekt – Sprechen Sie uns an!

Melanie Lammers
Melanie Lammers
Neu

Was sich Ihre (potenziellen) Mitarbeitenden wirklich wünschen!

So schaffen Sie es, Mitarbeitende zu halten und neue Kolleg*innen zu gewinnen. Natürlich könnte i...

Neu

Wie Ihre Arbeitgeber­marke zur Geheimwaffe wird

Warum schaffen wir es nicht (mehr), neu Mitarbeiter*innen von unserem Unternehmen zu überzeugen? Ei...

Nachhaltigkeits­kommunikation – was selbst große Unternehmen falsch machen.

"Wir brauchen eine Nachhaltigkeitskampagne." Diese Anfrage erreicht uns als Expert*innen für Nach...

Next Level Sh*t

Generationen Finden Sie sich wieder? Ich auch. Mein Geburtsjahr liegt mitten im Herzen der Generati...

Ist Social Media der Tod des Storytellings?

Wenn jede Kleinigkeit zu einer großen Geschichte aufgeblasen wird, stirbt dann das Potential der ...

Die Macht der (Marken-)Empathie

Wie geht es Dir? Was beschäftigt Dich aktuell? Was ist Dir wichtig? Was fühlst Du? Wir alle hab...

Was hat 2021 mit uns gemacht?

Corona und kein Ende… oder eher der Anfang zu etwas Neuem? Wie immer kommt es auf die Perspek...

Nachhaltigkeits­kommunikation – Ein Lernprozess zwischen Marke und Marketing

Schon eine Studie* von 2019 ergab: Knapp die Hälfte der Menschen stehen positiver zu einer Mark...

Wie stehts um deine Haltung zum Thema Purpose?

Mein Eindruck ist: Eine Haltung zu haben ist einfach, bis Du sie beweisen musst… Aber zunäch...

Erfolgreiche Strategie­workshops

Was macht den Unterschied zwischen gut gedacht und gut gemacht? Eines der meist genutzten Buzzwor...

Der Newsroom, das unbekannte Wesen

In diesem Beitrag erfahrt ihr erstmalig die ganze Wahrheit, das wollt ihr auf keinen Fall verpas...

Leadership 4.0 – Wie das Führen wieder menschlich wurde

In Krisenzeiten sehnen sich Menschen nach Führung, sowohl gesellschaftlich als auch im unterneh...

„Alles bleibt Neu“ – Eine New-Work-Revolution

Strenge Hierarchien? Feste Strukturen? Statische Leistungsvorgaben? Richtgrößen, die noch vor ...

„New Normal“ – Unsere Arbeitswelt nach der Krise

Eine Begrifflichkeit, die stark durch die Corona-Pandemie geprägt wurde. Aber was ist neu an dies...

Augmented Reality in der Kommunikation

2D vs. 3D Unsere Welt findet in 3D statt - aber warum dann unsere Kommunikation fast ausschließlic...